Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint

15.2.2018 Cottbus bekennt Farbe

Sternmarsch zur Oberkirche

Alljährlich bietet der 15. Februar, der Jahrestag der Bombardierung von Cottbus/Chóśebuz im Zweiten Weltkrieg, Anlass zum Gedenken an die Schrecken von Krieg, Gewalt, Zerstörung, aber auch an die Ursachen davon. Die mörderische Ideologie des Nationalsozialismus, Größenwahn, Rassismus und Antisemitismus haben unermessliches Leid über die Menschen gebracht.

Deshalb ist dieser Tag auch Anlass zur Rückbesinnung auf die Menschenwürde und die Werte, auf denen unser friedliches und soziales Zusammenleben beruht und auf die Demokratie als unserem politischen Ordnungssystem.

Von der BTU zog ein Sternmarsch und zur Abschlusskundgebung vor der Oberkirche, und einige von uns waren dabei.

Cottbus Shows it's Colors
Every year, February 15, the anniversary of the bombing of Cottbus / Chóśebuz during the Second World War, gives cause for commemoration of the horrors of war, violence, destruction, but also the causes of it. The murderous ideology of National Socialism, megalomania, racism and anti-Semitism have brought immeasurable suffering on people.
Therefore, this day is also a reason to return to human dignity and the values on which our peaceful and social coexistence is based, and to democracy as our political system of order.

One of
the star marches started at the BTU and many students and Cottbus inhabitants marched to the final rally in front of the upper church! Also some of us were to find in the crowd.

 

16.2.2018 E-mail vom Cottbuser Aufbruch

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir möchten uns ganz herzlich bei allen engagierten Menschen bedanken, die gestern auf der Straße gezeigt haben, dass Cottbus bunt ist. Es geht also auch anders und wir hoffen, dass der Abend allen Demokraten Kraft gegeben hat, sich auch künftig für Toleranz, Freiheit und Frieden einzusetzten. Wir werden diese Kraft dringend benötigen, da die AfD und "Zukunft Heimat" schon die nächsten Aktionen angekündigt haben. Zukünftig müssen wir auch andere Aktionsformen finden, die die Vielfalt von Cottbus zeigen. Das gemeinsame Fußballturnier der BTU und des FCE Cottbus, die Plakataktion des Landesmuseums für Kunst waren ein Anfang. Unsere Hoffnung liegt jetzt auf allen Engagierten in der Stadt mit neuen, bunten Aktionen das Erscheinungsbild der Stadt zu verändern.

Die vielen anwesenden Mitglieder der Landesregierung, der Landtagsparteien und die Landräte der umliegenden Landkreise haben uns gezeigt, dass wir nicht alleine dastehen, sondern auf vielfältige Unterstützung vertrauen können.

Unseren besonderen Dank an die Darbietenden der kulturellen Beiträge des gestrigen Abends wie der Posaunengruppe, den Lesenden, dem Rapper Crease und den Kindern und Jugendlichen der Tanzwerkstatt Golde Grunske, die für musikalischen und literarischen Schwung und Bewegung für die kalten Füße gesorgt haben. Dank auch an die Gemeide der Oberkirche für die Bereitstellung der infrastrukturellen Versorgung.

Wir sehen uns hoffentlich demnächst wieder bei Aktionen die Cottbus bunter machen.

Mit freundlichen Grüßen

Gudrun Breitschuh-Wiehe    Lothar Judith    Bettina Handke

Cottbuser Aufbruch

 

 

Letzte Änderung am: 16.02.2018